×
Christdemokraten halten Bericht der Sonderermittlerin für „unausgewogen“

Missbrauchsfall Lügde: Rolle der Führungsebene zu wenig beleuchtet?

HAMELN-PYRMONT. Der Missbrauchsskandal von Lügde beschäftigt weiterhin die Politik. Beim Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont war es zu schweren Fehlern gekommen, die dazu beitrugen, dass der Missbrauch möglich wurde. Am Dienstag stellte sich Sonderermittlerin Christa Frenzel, die einen Prüfbericht über die Rolle des Jugendamtes angefertigt hatte, erneut Fragen der Mitglieder des Jugendhilfeausschusses.

pk 1-neu

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

24,25 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt