weather-image

Ministerpräsident Weil: Bienen-Informationen aus erster Hand

HACHMÜHLEN. Dem Gast ist warm – was ja nicht weiter verwundert. Schließlich steht Stephan Weil in einem Overall auf einer Wiese im Mathildenthal, einen Bienenschleier vorm Gesicht und eine dicht mit Bienen besetzte Wabe in der Hand. Und er steht schon eine ganze Weile mit Imker Oliver Vogt an dessen Bienenstöcken.

270_0900_102710_lkbm1068weil_titel_Bienen_Vogt_a_jhr68.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Schließlich will der niedersächsische Regierungschef etwas über Bienen und die Imkerei lernen. „Arbeit und Dialog“ heißt die Reihe, die Weil nach Hachmühlen führte.

Dass sich der Ministerpräsident in Zeiten, in denen das Bienen- und Insektensterben ein großes Thema ist, mit einem Imker zum gemeinsamen Austausch trifft, zieht auch mediale Aufmerksamkeit auf sich. Oliver Vogt weiß das, und der Nebenerwerbsimker nimmt die Herausforderung an. Schließlich sieht er nicht nur eine Anerkennung seiner Leistung als Imker, sondern auch die Chance, Stephan Weil etwas mit auf den Weg zu geben.

1
lkbm1066weil Bienen Vogt a jhr66_Bildgröße ändern
1
lkbm1025 0308 weil Vogt b jhr25_Bildgröße ändern
1
lkbm1022weil Bienen Vogt a jhr22_Bildgröße ändern
1
lkbm102weil Bienen Vogt a jhr2_Bildgröße ändern
1
lkbm108 0308 weil Vogt b jhr8_Bildgröße ändern
1
lkbm1016weil 4Bienen Vogt a jhr16_Bildgröße ändern
1
lkbm1068weil titel Bienen Vogt a jhr68_Bildgröße ändern
1
lkbm1086weil Bienen Vogt a jhr86_Bildgröße ändern
1
lkbm1062 0308 weil Vogt b jhr62_Bildgröße ändern
1
lkbm1068 0308 weil Vogt b jhr68_Bildgröße ändern
1
lkbm1072 0308 weil Vogt b jhr72_Bildgröße ändern
1
lkbm1084 0308 weil Vogt b jhr84_Bildgröße ändern
1
lkbm10101 0308 weil Vogt b jhr101_Bildgröße ändern
1
lkbm10118 0308 weil Vogt b jhr118_Bildgröße ändern
1
lkbm10121 0308 weil Vogt b jhr121_Bildgröße ändern
1
lkbm10125 0308 weil Vogt b jhr125_Bildgröße ändern
1
lkbm10134 0308 weil Vogt b jhr134_Bildgröße ändern
1
lkbm10193 0308 weil Vogt b jhr193_Bildgröße ändern
1
lkbm10194 0308 weil Vogt b jhr194_Bildgröße ändern
1
lkbm10206 0308 weil Vogt b jhr206_Bildgröße ändern
1
lkbm10208 0308 weil Vogt b jhr208_Bildgröße ändern
1
lkbm10212 0308 weil Vogt b jhr212_Bildgröße ändern
lkbm1066weil Bienen Vogt a jhr66_Bildgröße ändern
lkbm1025 0308 weil Vogt b jhr25_Bildgröße ändern
lkbm1022weil Bienen Vogt a jhr22_Bildgröße ändern
lkbm102weil Bienen Vogt a jhr2_Bildgröße ändern
lkbm108 0308 weil Vogt b jhr8_Bildgröße ändern
lkbm1016weil 4Bienen Vogt a jhr16_Bildgröße ändern
lkbm1068weil titel Bienen Vogt a jhr68_Bildgröße ändern
lkbm1086weil Bienen Vogt a jhr86_Bildgröße ändern
lkbm1062 0308 weil Vogt b jhr62_Bildgröße ändern
lkbm1068 0308 weil Vogt b jhr68_Bildgröße ändern
lkbm1072 0308 weil Vogt b jhr72_Bildgröße ändern
lkbm1084 0308 weil Vogt b jhr84_Bildgröße ändern
lkbm10101 0308 weil Vogt b jhr101_Bildgröße ändern
lkbm10118 0308 weil Vogt b jhr118_Bildgröße ändern
lkbm10121 0308 weil Vogt b jhr121_Bildgröße ändern
lkbm10125 0308 weil Vogt b jhr125_Bildgröße ändern
lkbm10134 0308 weil Vogt b jhr134_Bildgröße ändern
lkbm10193 0308 weil Vogt b jhr193_Bildgröße ändern
lkbm10194 0308 weil Vogt b jhr194_Bildgröße ändern
lkbm10206 0308 weil Vogt b jhr206_Bildgröße ändern
lkbm10208 0308 weil Vogt b jhr208_Bildgröße ändern
lkbm10212 0308 weil Vogt b jhr212_Bildgröße ändern
Stephan Weil als Imker
Quelle: Rathmann

Bereits beim einfachen Mittagessen tauschten sich Ministerpräsident und Imker intensiv aus. „Ihm war wirklich daran gelegen, zu erfahren, was passiert“, berichtet Vogt. Und so stellte er dem prominenten Gast auch gerne vor, was seine Arbeit ausmacht, warum er aber auch Veränderungen im Denken anmahnt. Blühstreifen sind ein Stichwort, Chemie in der Landwirtschaft und im Garten ein anderes. Und der Ministerpräsident nimmt den Ball auf: „Ich habe heute viel gelernt“, sagt er im Anschluss an die Arbeit an den Bienenstöcken. Er hebt den Arm, deutet in die Landschaft – auf der einen Seite riesige abgeerntete Getreidefelder, auf der anderen Seite das baumgewachsene Grundstück von Gert Hahne, auf dem die Bienenstöcke stehen. „Sehen Sie selbst“, sagt er – auf den umgebenden Feldern finden Bienen und andere Insekten keine Nahrung. Vogt stellt Ideen vor, die in anderen Bundesländern bereits ausprobiert werden – etwa das Projekt Bienenstrom. Statt Mais-Monokulturen werden auf einigen Flächen lange blühende Wildpflanzen angebaut. Die liefern in Biogasanlagen zwar weniger Energie, doch über einen etwas höheren Strompreis wird dieser Verlust wieder ausgeglichen. „Man muss es einfach mal anfangen“, sagt Vogt. Die mündersche Landtagsabgeordnete Petra Joumaah und ihr Fischbecker Kollege Dirk Adomat, gleichzeitig Kreisimkermeister, hören aufmerksam zu.

Anschließend nimmt Vogt Weil mit in die „Bienenküche“, zeigt ihm, wo Honig geschleudert und in Gläser abgefüllt wird. Die werden dann verkauft – zum Beispiel in der Gärtnerei Sporleder. Der Ministerpräsident fährt auch in die Gärtnerei, schaut sich den Betrieb samt Honigverkaufsstelle an und schließt einen Rundgang an. Und zum Schluss, bevor er zum Bürgerdialog in der Hamelner Sumpfblume weiterfährt, legt er noch einmal Hand an: Mit Floristin Bianca Förster bindet er – bei bester Laune – zwei Sträuße: Einen mit ausgefallener Brombeerranke und Blüten für Ehefrau Weil, einen mit großen Sonnenblumen überreicht er Imker-Gattin Ann-Kristina Vogt. „Ein Dankeschön“, sagt der Ministerpräsident.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt