weather-image
22°

Ministerpräsident Weil als Zeuge im Salzhemmendorf-Prozess?

Im Prozess um den Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim in Salzhemmendorf soll Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil als Zeuge gehört werden. Dies beantragten am Freitag die Strafverteidiger Roman von Alvensleben und Tanja Brettschneider. Die beiden Anwälte vertreten den Holzmechaniker Dennis L. (31), der am 28. August nachts einen Molotowcocktail in das Schlafzimmer eines elfjährigen Jungen aus Simbabwe geschleudert hatte. Der Prozess geht am Montag weiter, dann soll auch feststehen, ob Weil vorgeladen wird.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt