×

Ministerium bestätigt: Abriss rechtmäßig

Rinteln (crs). Die Gebäude an der Ecke Seetorstraße/Josua-Stegmann-Wall sind dem geplanten Pflegeheim-Neubau zum Opfer gefallen - und das war rechtlich völlig in Ordnung so. Nach dem Landesamt für Denkmalpflege bestätigt jetzt auch das Landessozialministerium, dass die Wohngebäude weder denkmalswürdig noch für das Erscheinungsbild der Straße bedeutsam sind. Das ist die Kernaussage eines vierseitigen Schreibens, mit dem Manfred Tolksdorf von der Regierungsvertretung Hannover auf die Eingabe des Josua-Stegmann-Wall-Anwohners Günther Biallas reagiert.

Dem vorhandenen Gebäudebestand könne "keine geschichtliche und städtebauliche besondere Bedeutung beigemessen werden", schließt sich die Regierungsvertretung der Bewertung der Landesdenkmalpflege an. Bei einem Ortstermin am Seetor hatte Denkmalpfleger Dr. Joachim Gomolka Vertretern der Stadtverwaltung Rinteln noch vor dem Abriss versichert, die Liste städtischer Kulturdenkmäler müsse nicht ergänzt werden (wir berichteten). Die Stellungnahme der Regierungsvertretung geht heute per Post auch an sämtliche Mitglieder des Stadtrats. In einem Begleitschreiben zeigt sich Bürgermeister Karl-Heinz Buchholz zufrieden mit der Entscheidung des Landes, die sich mit dem Empfinden vieler Rintelner decke, welche in der mittlerweile abgerissenen Eckbebauung einen "städtebaulichen Schandfleck" gesehen hätten. Indirekt kritisiert Buchholz die WGS-Ratsfrau Antje Rinne, die sich unter Gesichtspunkten des Denkmalschutzes für den Erhalt der Bausubstanz stark gemacht hatte: Diese Auffassung habe die "Zielsetzung einer innenstadtnahen Betreuung pflegebedürftiger Personen aus den Augen verloren". Buchholz appelliert: "Das gesamtstädtische Interesse an einer zukunftsgerichteten Entwicklung sollte Richtschnur für unser Handeln bleiben."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt