×

Minister gibt Gas: Keine Chance für frisierte Mofas

Rinteln/Hannover (crs). Der Minister gibt Vollgas - und zwei Rintelner Polizisten lassen ihn lächelnd gewähren.

Gestern Vormittag hat Innenminister Uwe Schünemann in Hannover den bundesweit ersten mobilen Rollenprüfstand für Mofas vorgestellt, der von den Rintelner Polizeibeamten Stephan Weichert und Uwe Gels gemeinsam mit dem Polizeitechnischen Institut der Deutschen Hochschule der Polizei entwickelt und erprobt worden war (wir berichteten). Mit dem 14 000 Euro teuren Gerät kann die Höchstgeschwindigkeit frisierter Zweiräder beweissicher ermittelt werden. "Der Nachweis technischer Manipulationen wird deutlich vereinfacht", freute sich Schünemann über die Neuerung. Jede der sechs niedersächsischen Polizeidirektionen soll mit einem mobilen Rollenprüfstand ausgestattet werden. Das erste Gerät ist bereits ausgeliefert - natürlich nach Rinteln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt