weather-image
„Echte Kerle“ heißt die neue Ausstellung / Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das…

Mini-Machos erobern das Pyrmonter Museum

270_008_5025845_frei102_0412_Wilde_Kerle.jpg

Autor:

Karin Heininger

Bad Pyrmont. Echte Kerle wollen nicht mehr im Babybett schlafen. Sie können schon im Stehen Pipi machen, finden Mädchen voll langweilig und haben keine Angst vor Gespenstern. Doch die Mini-Machos sind manchmal gar nicht so cool, wie sie immer tun, und suchen notfalls schon mal Schutz bei der kleinen Schwester im großen Bett. Davon und von vielen anderen wichtigen Dingen der Kinderwelt erzählt die neue Ausstellung im Museum Bad Pyrmont.

Illustratorin Manuela Olten (41) aus Offenbach zeigt witzige Bilder, Bücher und Skizzen, zauberhafte Stoffarbeiten und eine Welt im Kleinen aus dem Koffer. Die gezeichneten Figuren sind einfach strukturiert: Punkt, Punkt, Komma, Strich – fertig ist das Mondgesicht. Wenn die kleinen Kerle großspurig ihren Mund aufreißen und lückenhafte Zahnreihen zeigen, wenn sie verschmitzt grinsen oder erschreckt die Augen aufreißen, dann beginnen sie, zu leben.

Und was sie erleben, ist das, was Kinder auch in der Realität beschäftigt. Sich auf dem Schulhof fetzen und wieder vertragen, endlich in einem großen Bett schlafen, beim Essen still sitzen müssen, mit dem Klopapier die Brille umwickeln und sich gemeinsam gegen die Eltern verbünden. In dieser Kinderwelt spielen die Erwachsenen keine bedeutende Rolle. Genial, wie Manuela Olten zum Beispiel mit wenigen Strichen die Lehrerin charakterisiert: Mit altmodischem Rock, ab Taille zu sehen, hält sie breitbeinig und standhaft im Hintergrund die Stellung. Die Texte zu den Bildern sind einfach und doch witzig. Beispiel: „Manche großen Leute wachsen nur noch um die Mitte herum.“ Eine in jeder Beziehung kindgerechte Ausstellung, die in der Beletage, im Treppenaufgang und im Obergeschoss gezeigt wird.

Und was diese gelungene Schau ergänzt, ist ebenfalls nicht von schlechten Eltern. In den Vitrinen sind fantasievolle Wesen aus Stoff zu sehen, verträumte Schmetterlinge und Stubenfliegen mit ihren Babys (= Larven), originelle Eulen und Katzenmädchen, ebenfalls von Manuela Olten liebevoll gefertigt. Und besonders schön: aufgeklappte Koffer, die eine Welt im Kleinen offenbaren, mit Minibad oder Wohnzimmer.

Bis 29. Januar 2012 ist die Ausstellung „Echte Kerle“ im Museum Bad Pyrmont zu sehen, je dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Echte Kerle fetzen sich auf dem Schulhof schon mal großmäulig – und sie vertragen sich wieder. Foto:Hei



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt