×
Ausflugstipp: das Bergbau-Museum Hof Gümmer in Lindhorst / Sonderausstellung „Bergbau auf Briefmarken“

Milliarden-Mark-Gutscheine für die Arbeit der Bergleute

Lindhorst. Schwarz auf rosa Papier ist zu lesen: „Aktie über Eintausend Mark — Der Inhaber dieser Aktie ist mit einem Betrage von Eintausend Mark Deutscher Reichswährung bei unserer Gesellschaft als Aktionär beteiligt.“ Das Wertpapier des Steinkohlenbergwerks Rehburg-Stadt Aktiengesellschaft, gezeichnet im Dezember 1922 in Berlin, war im Jahr darauf nicht einmal die Druckerschwärze wert. Nach Wirtschaftskrise und Inflation ging es um ganz andere Summen. Am 26. Oktober 1923 gab das Gesamtbergamt Obernkirchen eine Kassenanweisung über „Zwanzig Milliarden Mark“ heraus — und zwar an einen einzigen Bergmann.

Autor:

Karlheinz Poll


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt