weather-image
25°
Wasserhähne in Schule aufgedreht

Mildes Urteil für jugendlichen Unheilstifter

Stadthagen (menz). Von Zerstörungswut schwer betroffen gewesen ist im vergangenen Oktober das Gebäude der ehemalige Orientierungsstufe in Stadthagen. Nach einem Einbruch freitagabends strömte tagelang Wasser aus den geöffneten Hähnen und verursachte einen Schaden in Höhe von 230 000 Euro. Das Amtsgericht Stadthagen hat jetzt bekannt gegeben, dass das Jugendschöffengericht einen 17-Jährigen als Verursacher verurteilt hat. Eine bereits früher verhängte zweijährige Jugendstrafe wurde um sechs Monate aufgestockt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt