weather-image
-1°
Ex-Lauenauer auf der langen Zielgeraden abgefangen

Mike Willam Vierter der DM

Radsport (peb). Mike Willam fuhr bei den Deutschen Bergmeisterschaften auf den vierten Platz. Dabei gehörte der Ex-Lauenauer zu den aktivsten Fahrern im Feld.

Mike Willam (r.) mit Bundestrainer Patrick Moster. Foto: pr

Gleich zu Beginn des Rennens wurde ein hohes Tempo gefahren. Mike Willam griff schon in der dritten Runde an und war in der fünften Runde mit einem Ausreißversuch erfolgreich. Es folgte eine Solofahrt über 35 Kilometer mit einem maximalen Vorsprung von zwei Minuten. 15 Kilometer vor dem Ziel fuhr der spätere Sieger Christopher Roth die Verfolgergruppe auseinander. Zwei Kilometer vor dem Ziel wurde Mike Willam von zwei Fahrern eingeholt und überholt. Auf der langen Zielgeraden verließen Mike Willam dann die Kräfte und ein dritter Fahrer zog fünf Meter vor der Ziellinie an ihm vorbei. Trotzdem war Mike Willam mit der Platzierung zufrieden, auch, weil dem Bundestrainer Patrick Moster die spektakuläre Fahrweise beeindruckte. Bei der Internationalen Drei-Etappenfahrt in Frankfurt präsentierte sich Mike Willam zum ersten Mal in den Farben der deutschen Nationalmannschaft. Trotz eines Sturzes auf der zweiten Etappe fuhr Mike Willam in der Gesamtwertung auf den zehnten Platz und war damit bester Fahrer seines Teams. Durch diese Platzierungen kam Mike Willam seinem großen Saisonziel, der Teilnahme bei den Weltmeisterschaften, ein ganzes Stück näher.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt