×
Zwischen Kultur und Natur in Südostasien

Menschen, Märkte und Meer

Kristallklares Wasser, schneeweißer Puderzuckersand: Südostasiens Strände gehören zu den schönsten der Welt. Ein leise fächelnder Wind und sanfte Wellen laden nicht nur zum unbeschwerten Badevergnügen ein, sondern bieten vielerorts auch hervorragende Wassersportmöglichkeiten. Ob Wind- oder Kitesurfen auf Phuket, Tauchen auf Koh Yao oder Kajakfahren in den Buchten der Inseln – hier bleiben keine Urlaubswünsche offen.

Die Region bietet weit mehr als nur Strandurlaub. Endlose Regenwälder mit ihrer typischen Flora und Fauna oder im Dschungel verborgene Tempel machen eine Rundreise zum Entdeckerurlaub. Kultur und Natur liegen eng beieinander.

Thailand gilt als das „Land des Lächelns“ und ist ebenso berühmt für seinen Reichtum an Kulturschätzen wie für seine exzellente Küche. Von der Metropole Bangkok mit ihren golden glänzenden Pagoden und dem weltbekannten schwimmenden Markt über die grünen Hügel Chiang Mais bis zu den weißen Sandstränden paradiesischer Inseln reicht die Palette. Ein Juwel unter den Inselschätzen ist Phi Phi Island, und das nicht erst, seit hier der Film „The Beach“ mit Leonardo DiCaprio gedreht wurde. Zu den Perlen unter den Inselschätzen mit tollen Stränden und kristallklarem Wasser zählen Koh Samui, Koh Ngai und Koh Mook ebenso wie Koh Chang und das familienfreundliche Koh Lanta mit seinem flach abfallenden Sandstrand. Tauchsportbegeisterte finden ein erstklassiges Revier auf Koh Yao.

Das einst geteilte Vietnam befindet sich unübersehbar im Aufschwung. Dem Tourismus hat es sich erst vor wenigen Jahren geöffnet und zeigt von daher vielerorts noch das ursprüngliche Gesicht Asiens, geprägt von freundlichen Menschen und einer jahrhundertealten Kultur. Die faszinierende Vielfalt des Landes lässt sich am besten auf einer Rundreise erkunden. Das frühere Saigon heißt heute Ho Chi Minh Stadt und ist nach wie vor das Handelszentrum und die weltoffene Metropole des Landes.

Hauptstadt Vietnams ist das im Norden gelegene Hanoi, und der Gegensatz könnte größer nicht sein: War Saigon einst das „Paris des Ostens“, ist Hanoi „Asien pur“ mit historischer Altstadt und zahlreichen Tempelanlagen. Die alte Kaiserstadt Hue mit Palast und Zitadelle gehört ebenfalls zu den Höhepunkten einer Rundreise wie die weltberühmte Halong-Bucht mit ihren mehr als 3000 Kalksteininseln, die wie Fabelwesen aus dem Meer ragen. Nicht fehlen darf ein ausgiebiger Badestopp an den Stränden Vietnams wie in Phan Thiet oder bei der zum Weltkulturerbe zählenden Stadt Hoi An.djd




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt