weather-image
29°
Geschäftsvolumen beträgt jetzt 1,2 Mrd. Euro

Melitta-Umsatz wächst um sieben Prozent

Minden. Die Melitta-Gruppe blickt auf ein erfreuliches Geschäftsjahr 2006 zurück. Die in den Vorjahren eingeleiteten Wachstumsinitiativen haben gegriffen und führten nach vorläufigen Zahlen zu einem Umsatzwachstum von sieben Prozent auf 1,2 Mrd. Euro (Vorjahr 1,1 Mrd. Euro).

Nahezu alle Geschäftseinheiten der Unternehmensgruppe haben zu dieser positiven Entwicklung beigetragen, die auch durch ein erfreuliches Mengenwachstum in den wichtigen Produktgruppen gestützt wurde. Das Markengeschäft, das etwa 83 Prozent des Gruppenumsatzes ausmachte, wuchs sogar um acht Prozent. Die Investitionen in Sachanlagen von etwa 25 Mio. Euro (Vorjahr 20 Mio. Euro) wurden vorwiegend für Produktionsanlagen sowie einen Gebäudeneubau aufgewandt. Die Zahl der Mitarbeiter sank bedingt durch Restrukturierungsmaßnahmen von 3429 im Vorjahr auf etwa 3270. In den Produktbereichen Kaffee, Filterpapier und Kaffeeautomaten unter der Marke Melitta für Haushalt und Gastronomie konnte der Umsatz deutlich gesteigert werden. Besonders erfolgreich war das Kaffeegeschäft in Brasilien und Deutschland mit zum Teil zweistelligen Mengen- und Umsatzwachstum. Erhebliche Steigerungen waren auch bei Filterkaffeemaschinen und Vollautomaten für die Gastronomie zu verzeichnen. Weitere Produkte für die Kaffeezubereitung wie etwa Filtertüten legten insbesondere auf den Überseemärkten zu, entwickelten sich allerdings in Europa leicht rückläufig. Das strategische Geschäftsfeld "Frische und Geschmack", mit den Marken Toppits, Handy-Bag und Albal hat zum Wachstum der Melitta-Gruppe ebenfalls einen positiven Beitrag geleistet. Neue Produkte konnten auf den wichtigsten europäischen Märkten erfolgreich eingeführt werden. Das strategische Geschäftsfeld "Praktische Sauberkeit" mit der Hauptmarke Swirl zeigte gute Entwicklungen in Europa, dem allerdings ein Rückgang in Deutschland gegenüber stand. Der Trend zu beutellosen Staubsaugern ist in den westlichen Märkten gebremst, was der bedeutendsten Warengruppe des Geschäftsfeldes, den Staubfilterbeuteln, eine deutliche Entlastung verschaffte.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare