weather-image
15°
Zu Gast ist das Göttinger Symphonie Orchester

Meisterliches Konzert heute in Bad Pyrmont

Bad Pyrmont. Die Sinfoniekonzerte zu Ostern sind eine langjährige, beliebte Tradition, die das Staatsbad Pyrmont am heutigen Ostersamstag um 19.30 Uhr im Konzerthaus mit einem Programm der „Wiener Klassik“ fortsetzt. Das Göttinger Symphonie Orchester ist zu Gast in der Kurstadt, das hier bereits auf eine Reihe glanzvoller Konzerte zurückschauen kann. Unter der Leitung ihres Dirigenten Christoph Mathias Mueller eröffnen die Musiker den Konzertabend mit Wolfgang Amadeus Mozarts Ouvertüre zu dessen Oper „Die Zauberflöte“. Weiter geht es mit Auszügen aus Ludwig van Beethovens „Die Geschöpfe des Prometheus“. Dieses Werk, auf Anregung des damals berühmten Tänzers Salvatore Vigano komponiert, wurde 1801 uraufgeführt. Heute ist in den Konzertsälen meist nur noch die Ouvertüre zu hören. Umso schöner ist es, dass das Göttinger Symphonie Orchester weitere Auszüge aus diesem jugendlich-frischen Werk spielen wird.

Den Abschluss des Abends bildet Mozarts letzte Sinfonie, komponiert drei Jahre vor seinem Tod. Sie trägt den Beinamen „Jupiter“, der erst später hinzugefügt wurde, weil sie etwas Antikes in sich trägt, erhabene Heiterkeit und Schönheit, die das Werk nach Ansicht vieler Musikwissenschaftler zu Mozarts größter Leistung im Sinfoniefach machte.

Um 19 Uhr bietet Musikschuldirektor Arndt Jubal Mehring eine Einführung im Kleinen Saal an. Das Konzert selbst beginnt um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es noch an der Abendkasse.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt