×
Gudrun und Albert Gesemann feierten goldene Hochzeit in Grohnde

„Mein Mann hat ja noch ein viertes Kind“

Grohnde. Sie sind in Grohnde geboren, hier aufgewachsen, gemeinsam zur Schule gegangen, haben sich ineinander verliebt, dann geheiratet und konnten nun quasi als Urgesteine des Dorfes an der Weser ihre goldene Hochzeit feiern: Gudrun (72) und Albert Gesemann (73). Da sie sich schon aus der Schulzeit kennen, wissen beide nicht mehr so richtig, wann und bei welcher Gelegenheit es „gefunkt“ hat. Fest steht, im Jahr 1964 haben sie sich verlobt und ein Jahr später geheiratet. Gudrun Gesemann (geb. Helms) erlernte nach der Schule „ländliche Hauswirtschaft“ und hat danach im Haushalt der Familien von Pastor Arno Wichmann und August Bicker in Hameln gearbeitet. Ehemann Albert lernte bei der Firma Reintjes Maschinenschlosser und war dort einige Jahre beschäftigt, bevor er als Schlosser zum Bauhof des Wasser- und Schifffahrtsamts nach Hameln wechselte. Dort war er bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2002 in den letzten Jahren auch als Personalratsvorsitzender tätig.

Autor:

Friedrich-Wilhelm Thies


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt