×
"Alte Polizei" lädt ein: Fünf von zehn Angeboten laufen schon

Mehrgenerationenhaus startet: Auftakt am Sonntag in der "Apo"

Stadthagen/Landkreis (sk). Das Kommunikationszentrum "Alte Polizei" lädt für Sonntag, 18. Mai, von 11 bis 15 Uhr jedermann zur Auftaktveranstaltung für das Mehrgenerationenhaus (MGH) Schaumburg ein. Zehn "Bausteine", sprich laufende Veranstaltungsangebote und Gruppen, sind initiiert. Fünf davon laufen bereits.

Die "Alte Polizei" hat im vergangenen Jahr die Anerkennung als Mehrgenerationenhaus erhalten (wir berichteten) - und somit für 2008 und 2009 Fördermittel vom Bund in Höhe von je 40 000 Euro. Mit vier Kooperationspartnern (Seniorenbeirat und Integrationsbeirat Stadthagen, Senioren-Treff der "Alten Polizei" und PGB Stadthagen) verwirklicht die "Alte Polizei" ihr Konzept. Fünf von zehn Projekten sind bereits angelaufen: Das Malatelier ist ausgebaut zur Kreativ-Werkstatt, in der Kinder, Eltern und Großeltern gemeinsam aktiv werden. Es gibt regelmäßige Kurse und offene Angebote. Im "Café Chance" (siehe auch Seite 19) begleiten Senioren - Senioren- und Integrationsbeirat treten hier in Aktion - Jugendliche auf deren Ausbildungsplatzsuche und unterstützen Auszubildende. In der Gruppe "Spiele aktiv" gibt es ein interkulturelles Boule-Angebot für alle Generationen und Spiele aus vieler Herren Länder. Einen Treffpunkt für Selbsthilfe und Beratung unter dem Stichwort "Mit- wirken" betreut einmal pro Woche Edeltraut Messerschmidt. Außerdem ist das "Café für alle" in Betrieb. Stundenweise Kinderbetreuung und gemeinsame Ausflüge zu Kultur-Treffs in Schaumburg, eine Biographie-Werkstatt, das Begleiten von Senioren bei Einkäufen und Behördengängen sowie das Angebot mobiler Friseur-Termine für Senioren sind als weitere MGH-Aktionen geplant. Über den Start des Mehrgenerationenhaus freut sich unter anderem Klaus Strempel. Der Geschäftsführer des Trägervereins der "Alten Polizei" im Gespräch mit unserer Zeitung: "Wir brauchen neue Angebote, um Alt und Jung zusammenzu- bringen." Strempel ist sich sicher, dass dies auf ehrenamtlicher Basis - abgesehen von der willkommenen und notwendigen finanziellen Förderung aus Bundesmitteln - klappt. "33 Prozent aller Bundesbürger über 50 Jahre wollen ehrenamtlich tätig wer- den", so Strempel. Das Programm am Sonntag: Um 11 Uhr ist im Saal Begrüßung und Kurzprogramm mit Peter Mim unter dem Titel "Charlie Chaplin lebt weiter". Ab 12.15 Uhr gibt es im Café Musik, Buffet und den MGH-Talk; ab 13 Uhr in der Galerie die Ausstellung "Klang der Stille". Um 13.30 Uhr schließt sich im Saal die MGH-Mitmach-Tanzshow der Generationen an. Außer vielen weiteren Angeboten gibt es auch Kaffee und Kuchen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt