weather-image
17°
Rintelner Polizei mit "erstklassiger Milieu- und Umfeldkenntnis" / Häusliche Gewalt bereitet Sorgen

Mehr Straftaten - aber hohe Aufklärungsquote

Rinteln (wm). Der Kriminal- und Ermittlungsdienst beim Polizeikommissariat Rinteln ist besser, als es die Zahlen der Statistik des Jahres 2006 erwarten lassen. Warum das so ist, erläutern Kommissariatsleiter Gerhard Bogorinsky und Uwe Steding, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes: In die Statistik des Vorjahres mit insgesamt 2532 Straftaten bei einer Aufklärungsquote von 61 Prozent fließen auch Delikte ein, deren Aufklärung nicht von Rinteln aus betrieben wird. Vor allem die Straftaten auf den Autobahnraststätten und Parkplätzen im Auetal, rund 150 Straftaten im Vorjahr - hier herausragend Benzindiebstähle -, drückten die Quote, weil diese Täter schwer zu fassen seien: Die Kameras der Tankstellen liefern nicht immer perfekte Bilder, Kennzeichen sind oftgestohlen.

0000447941-gross.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt