weather-image
13°
Grundschulkinder beteiligen sich an Internet-Quiz / Sparkasse unterstützt Projekt zur Leseförderung

Mehr Lesespaß mit dem Raben Antolin

Rehren (la). "Das macht ganz viel Spaß! Ich lese sowieso gern und hoffe, dass ich bei dem Quiz eine Urkunde bekomme", sagt die neunjährige Anna-Lena Gelis. Sie sitzt im Computerraum der Grundschule Rehren am PC. Vor ihr hüpft der pfiffige Lese-Rabe Antolin über den Bildschirm und stellt ihr Fragen zu einem Buch.

Stefan Lampe von der Sparkasse Schaumburg (l.) und Schulleiter C

www.antolin.de ist ein Buchportal für Kinder. Hier wählen Kinder eigenständig Buchtitel aus, die sie bereits gelesen haben oder noch lesen möchten. Nach dem Lesen beantworten sie dann mit Hilfe von Antolin Fragen zu dem jeweiligen Buch und sammeln Punkte für jede richtige Antwort. Wer im Laufe eines Jahres die notwendige Punktzahl zusammen hat, bekommt eine Urkunde. Auf diese Weise fördert Antolin das sinnentnehmende Lesen und motiviert die Kinder, sich mit den Inhalten der gelesenen Werke auseinanderzusetzen. "Es reicht nicht, dass Kinder ein Buch lesen. Sie müssen auch den Inhalt verstehen", sagt Schulleiter Carl Gundlach. Über ein Passwort kommen die Kinder auf "ihre" Internetseite und können auf eine leicht zu handhabende Datenbank mit über 9000 Kinder- und Jugendbüchern und jede Menge Informationen dazu, zugreifen. Antolin enthält die Klassiker der Kinderbuchliteratur ebenso wie wichtige Neuerscheinungen und englisch- sowie französischsprachige Bücher. Das breit gefächerte Angebot wird kontinuierlich aktualisiert und um weitere Titel ergänzt. Unter www.antolin.de können aber keine Bücher bestellt oder aus dem Internet heruntergeladen werden. "Die Kinder können in der Schule oder zu Hause auf die Internetseite zugreifen, sich informieren und die Quizfragen beantworten", sagt Gundlach. Das Projekt zur Leseförderung wird in den Deutschunterricht eingebunden. "Eine Reihe der in dem Programm enthaltenen Bücher wird ohnehin im Unterricht gelesen, und so kann einfach abgefragt werden, ob die Kinder den Inhalt wirklich verstanden haben", erläutert der Schulleiter. An dem Projekt beteiligt sich die Grundschule Auetal mit den 150 Kindern der dritten und vierten Klassen. Ganz kostenlos ist die Teilnahme an dem Projekt allerdings nicht. 150 Euro muss die Schule pro Jahr dafür bezahlen. "Zum Glück haben wir dafür die Sparkasse Schaumburg als Sponsor gewinnen können", freut sich Gundlach. Stefan Lampe von der Zweigstelle in Rehren war in der Schule und informierte sich über das Projekt. "Für die nächsten Jahre werden wir die 150 Euro übernehmen", versprach er.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt