weather-image
Jugendmusikschule und Grundschule Bad Münder starten gemeinsames Kursangebot / Beginn im Februar

Mehr als nur Tam Tam – Trommeln in der Schule

Bad Münder (jhr). Dadadum, dadadum. Dumpfe Trommelschläge, feine Glockenklänge, rasselnde Rhythmusinstrumente – gestern Vormittag mischten sie sich im Musikraum der Grundschule Bad Münder zunächst zu einem nahezu undurchdringlichen Klangteppich. Der Mann, der ihn doch zu durchdringen vermochte und nach und nach das Trommeln, Rasseln und Klopfen der Dritt- und Viertklässler in ein gemeinsames Musizieren umwandelte, heißt Thomas Klawier. Der Dozent der Jugendmusikschule (JMS) leitete einen Schnupperkurs und weckte die Lust aufs Trommeln.

270_008_5130477_lkbm_101_1101_trommelkurs_jhr_44.jpg

Im Februar wollen die Grundschule und die Jugendmusikschule Bad Münder ein gemeinsames Kursangebot starten. Weil der Spaß am Trommeln aber beim Trommeln kommt, organisierten Musiklehrer Matthias Brodtmann und Klawier Schnupperkurse, in denen jeweils die Schüler von zwei Grundschulklassen gemeinsam erste Erfahrungen mit den Instrumenten sammeln konnten.

Klawier hielt sich dabei nicht mit langen Vorreden auf – die wären angesichts der Begeisterung der Kinder, den Trommeln und Glocken Töne zu entlocken, auch schwer zu verstehen gewesen. Der Dozent behandelte die Eigenheiten der Instrumente, ließ sie in Gruppen zusammen erklingen, ordnete dann die Klänge und führte sich zu einem gemeinsamen Rhythmus zusammen. „Das geht schon super – ohne dass ich euch viel zeigen muss“, lobte er. Dass das den Schülern Spaß machte, war an ihren Gesichtern abzulesen.

„Der Funke springt ganz schnell über, besonders bei Kindern“, erklärte Andreas Seidel, Vorsitzender der Jugendmusikschule. Die JMS sei dankbar, dass die Kooperation mit der Grundschule neu aufgelegt wurde. Rund 270 Schüler werden von der JMS direkt, rund 400 über Kooperationen mit Schulen oder Kindertagesstätten betreut. Über die Trommelkurse gelinge es sehr schnell, das Interesse der Kinder für Rhythmus und Musik zu wecken.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt