weather-image

Mehr als 250 Meter Gleise verlegt

Stadthagen (cst). Die Schule Am Schlosspark zeigt zum neunten Mal in der OlympiaSporthalle ihre Modellbahn-Anlage. An diesem Wochenende ist dieÖffentlichkeit von 10 bis 17 Uhr eingeladen, einen Blick auf die Miniaturwelt der Eisenbahn zu werfen.

Eberhard Greuel (v.l.) zeigt Bürgermeister und Schirmherr Bernd

Weit mehr als 250 Meter Gleise haben Eberhard Greuel und seine jungen Modellbahnbauer verlegt, um ihre Anlage präsentieren zu können. Würden alle Anlageteile hintereinander gestellt, wäre eine Gesamtlänge von mehr als 100 Metern erreicht, rechnet Greuel vor. Noch immer seien Modelle im Bau. Ein Stausee und eine Kanalbrücke seien darunter. Sollten alle Teile fertig werden, kämen weitere 20 Meter an Anlagenlänge hinzu. "Ist schon irre" kommentierte Stadthagens Bürgermeister Bernd Hellmann, der auch die Schirmherrschaft übernommen hat, beim ersten Anblick. Im nächsten Jahr bräuchten wir wohl die Festhalle, scherzte Breuel in Richtung des Stadtoberhaupts. Das auch sofort eine "wohlwollende Prüfung" zusagte. Neben den bekannten Zügen der Deutschen Bahn fährt auch der TGV der französischen Staatsbahn in Miniaturausgabe über die Gleise der Schulanlage. Vertreten ist ebenso der Magnetschwebezug "Transrapid", der auf der Anlage bereits Personen befördert. Greuel sieht im Modellbahnbau durchaus auch einen pädagogischen Ansatz. Das Bauen sei eine harte Geduldsprobe für seine Schützlinge aus den Klassen fünf bis zehn, sagt der Lehrer. Ein Jahr müsse gearbeitet werden, um nur wenige Tage - während dieser Ausstellung - damit zu spielen. Geschult würden unter anderem Teamarbeit, Geduld und das Verantwortungsgefühl. Es gebe an der Anlage immer Probleme zu lösen. Die Ausstellung in der Olympia-Sporthalle ist am heutigen Sonnabend und morgen, Sonntag, jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene zwei und für Kinder einen Euro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt