weather-image
Stahl-Skulptur mit Lasertechnik aus Rinteln errichtet / Einweihung am 24. April

Max und Moritz grüßen im Kreisel

Wiedensahl (jed). Wer von Niedernwöhren und Raderhorst in den Wiedensahler Kreisel einfährt, wird schon von weitem an Wilhelm Busch und "Max und Moritz" erinnert. Eine 600 Kilo schwere Skulptur zeigt die beiden weltberühmten Lausbuben beim Hühnerklau auf dem Dach des Hauses der Witwe Bolte - und der Spitz darf dabei auch nicht fehlen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt