×
Das Pflänzchen muss ja nicht immer auf’m Balkon stehen / Konzert am 6. Oktober

Max Raabe und sein Palastorchester packen in Hameln den Kaktus aus…

Hameln (ey). „Küssen kann man nicht allein.“ Ach, wie Recht der Raabe hat, das Mäxchen, das längst und lange schon ein Max geworden ist und – man höre und staune – selbst in den Vereinigten Staaten von Amerika schon vor ausverkaufter Carnegie Hall gespielt hat. Damals, 2005, war das so eine fixe Idee, doch rückblickend haben Max Raabe und sein Palastorchester die Amis ganz und gar total begeistert mit Songs wie „Mein kleiner, grüner Kaktus“ oder auch „Kein Schwein ruft mich an“. Sachen gibt’s…

Nun kommt Max Raabe, der schon seit Ende der achtziger Jahre erfolgreich ist, auch in die Rattenfänger-Halle nach Hameln. Am Mittwoch, 6. Oktober, 20 Uhr, wird er mit seinem Palastorchester die kaum noch zweitklassige Sportstätte in einen erstklassigen Konzertsaal verwandeln. Eintrittskarten für das Raabe-Konzert, das von der Deister- und Weserzeitung präsentiert wird, gibt es noch im Verkauf (siehe Hinweis „Ticket-Service“ im Kalender). Hameln liegt tourneetechnisch gesehen für Raabe und seine Gefolgschaft zwischen Gütersloh und Rostock. Die Tournee führt die Musiker in viele Städte, in denen sie noch nicht zu Gast waren. Für sie ist es eine ganz besondere Freude, wieder auf Deutschland-Reise zu sein. Der besondere Mix aus alten, fast vergessenen Schlagern, Eigenkompositionen und auch der gelegentliche Einbau von Titeln des American Songbook garantieren unterhaltsame Abwechslung.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt