weather-image

Matjes in aller Munde

Rodenberg (ede). Weit mehr als 600 Rodenberger und auswärtige Gäste ließen sich bei der vierten Auflage von "Matjes und Musik" im Ratskeller den frischen Hering schmecken.

0000491662.jpg

Neven Trivic, Inhaber der Gastronomie, zog dabei sämtliche lukullischen Register: 20 Meter Buffet, 21 Sorten Matjes. "Das ist einzigartig", sagte der Gastronom nicht ohne Stolz. Die Gäste ließen es sich nicht nur schmecken, sondern lobten ihren Gastgeber gleich in den höchsten Tönen. "Das ist einmalig gut", sagte Konrad Stüber, der wie viele andere Rodenberger das Essen in vollen Zügen genoss. Roter Matjes, Biermatjes, Matjes mit Curry, Gartenkräutern oder Preiselbeeren oder vielleicht doch lieber den nordischen Matjes? Wer am Sonntagmittag im Ratskeller beim Matjesessen war, hatte wohl die Qual der Wahl. Schier endlos schien die Liste der Gerichte, die Neven Trivic seinen Gästen präsentierte. Für 13 Euro gab es so viele Matjes, dass es wohl niemandem gelungen sein dürfte, auch nur die Hälfte zu probieren. Das sei auch nicht so gedacht. "Die Gäste sollen schließlich wiederkommen", sagte Trivic. Von den rund 600 Plätzen, die der Rodenberger Gastronom für das Matjesessen im Freien vorgesehen hatten, waren praktisch alle durchweg belegt. Foto: ede



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt