×

Mathe für Vierjährige

EMMERTHAL. „Mathe für Vierjährige ist Rhythmus, Musik, Tanz, steckt in Blumen, Früchten und Bäumen, im Tag und in der Nacht, in der Sonne und den Sternen, in den Jahreszeiten und im Universum“, sagt Nancy Hoenisch auf der Homepage wamiki.de, die die interaktive Wanderausstellung „Mathe-Kings & Mathe-Queens“ für Kinder von vier bis acht Jahren gemeinsam mit Elisabeth Niggemeyer und wamiki, dem digitalen Zuhause für Pädagogen, konzipiert hat.

Lieselotte Sievert, Fachberaterin der Kindertagesstätten im DRK-Kreisverband Weserbergland, hat diese Ausstellung nach Emmerthal geholt. Zwei Wochen lang erleben Kinder und Schüler in der Aula der Grundschule Kirchohsen Mathematik zum Anfassen. Mit dabei sind angehende stattlich anerkannte Erzieher im dritten Ausbildungsjahr an der Elisabeth Selbert-Schule Hameln, die als Guides die Besuchergruppen durch die Stationen führen. Deren Klassenlehrerin, Annette Kessler, ist begeistert von der Resonanz auf die Ausstellung.
Sechs so genannte Inseln führen mit Strohhalmen, Musikinstrumenten, Deckeln von Einmachgläsern, Kuscheltieren, Sand, Kieselsteinen, Bauklötzen und Unmengen an weiteren Materialien in verschiedene mathematische Bereiche ein. Mit Pizza und Spaghetti – natürlich nicht zum Essen – ist gar Statistik augenblicklich interessanter. Mit selbst erschaffenen „3D-Bauten“ aus Strohhalmen wird das Gebiet Formen anschaulich. Und sortieren macht mit Kuscheltieren Spaß. Spielerisch und vor allem interaktiv tauchen die Besucher in mathematische Bereiche ein wie Sortieren, Zahlen und Ziffern, Statistik, Messen und Wiegen und Mengen. So kann Mathe tatsächlich Spaß machen. Annette Kessler, Klassenlehrerin der angehenden staatlich anerkannten Erzieher im dritten Ausbildungsjahr an der Elisabeth-Selbert Schule Hameln, demonstriert zum Thema „Formen“, wie mit Strohhalmen dreidimensionaler Raum geschaffen werden kann. Noch sind es die angehenden Erzieher der Elisabeth-Selbert-Schule, die sich am Eröffnungstag mit der Ausstellung beschäftigen, wie etwa beim Wiegen von Federn versus Plastikbärchen. In den nächsten zwei Wochen betätigen sich die Emmerthaler Kita-Kinder und Schüler als „Mathe-Kings & Mathe-Queens“. Unmengen an Materialien sollen spielerisch und vor allem interaktiv an mathematische Bereiche wie Sortieren, Zahlen und Ziffern, Statistik, Messen und Wiegen, Mengen bilden heranführen.

2 Bilder
Die angehenden Erzieher staunen über das vielfältige Angebot, mit dem Kindern mathematisches Denken spielerisch vermittelt werden kann. FOTO: Miriam Kopf/PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt