×
Warum Landwirt Henning Priesett trotzdem Verständnis für die Massentierhaltung vieler Kollegen hat

Masthähnchen? Kommt ihm nicht auf den Tisch

Bad Münder (mf). 40 000 Küken stehen dicht an dicht. Nur von der Decke herabstrahlendes Kunstlicht erhellt die riesige, fensterlose Halle. Ein moderner Hähnchenmastbetrieb, wie ihn derzeit auch mehrere Bauern zwischen Deister und Süntel planen. Dagegen verkörpert Landwirt Henning Priesett mit seinem Hof an der Hannoverschen Straße den krassen Gegenentwurf. Auf seiner großen Streuobstwiese laufen Gänse, Puten, Enten und Hühner frei umher, gackern und schnabeln vergnügt. Mit den Tieren aus der Massentierhaltung teilen sie allerdings ein Schicksal: Am Ende landen sie alle im Schlachthof.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt