weather-image
23°
Auch bei der zweiten Auslegung hagelt es Bedenken seitens der Anwohner / Bauausschuss stimmt zu

Massiver Widerstand gegen Weinberg-Center

Bückeburg (rc). Die Umsiedlung von E-Center und Aldi (Innenstadt) auf den Weinberg stößt weiter auf heftigen Widerstand. Auch bei dem zweiten Auslegen zur Aufstellung des Bebauungsplans und der Änderung des Flächennutzungsplans haben die Anlieger massive Bedenken vorgetragen. Und: Ein Träger öffentlicher Belange, ein Gasversorger, der bisher keine Bedenken geäußert hatte, stört sich nun daran, dass über seine Gasleitung ein Lärmschutzwall gebaut werden soll. Die Folge: Es muss umgeplant werden, dieser Teilaspekt erneut öffentlich ausgelegt werden. Bereits seit 2002 wird geplant.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt