SPD-MdL Brockmann kritisiert Koch und Wulff

"Massenhaft Salz in Werra"

Weserbergland (rd). Die Firma K+S aus Kassel leitet offenbar auch ohne Pipeline bereits massenhaft Salz in die Werra ein. Das befürchtet der Hameln-Pyrmonter SPD-Landtagsabgeordnete Volker Brockmann. "Täglich karren bis zu 100 Tanklastzüge zusätzliche Salzlaugen-Abwässer aus dem Werk Neuhof heran, die in die Werra eingeleitet werden", schreibt Brockmann in einer Pressenotiz.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt