×

Martinimarkt abgesagt - stattdessen Martinimeile geplant

HESSISCH OLDENDORF. Es wird keinen Martinimarkt in der Baxmannstadt geben. So lautet der Beschluss des Werbering-Vorstandes. Eine Mitteilung, die sicherlich viele Menschen, die sich auf das Fest im November auf dem Kirchplatz gefreut haben, enttäuschen wird. Ein Trostpflaster: Am Sonntag, 7. November, soll es von 12 Uhr bis 18 Uhr eine Martinimeile geben.

Peter Jahn

Autor

Peter Jahn Reporter zur Autorenseite
Anzeige

Landauf und landab werden wegen der Corona-Epidemie größere Veranstaltungen abgesagt. Hintergrund bilden die Auflagen, die es nicht möglich machen, Feste problemlos zu organisieren und in gewohnter Form durchzuführen.

In Hessisch Oldendorf ist man in der glücklichen Lage, dass sich auf Anregung aus dem Rathaus der Verband der Einzelhändler, Wirte, Gewerbetreibenden und Dienstleister eine Veranstaltungsreihe erprobt hat, die erfolgreich ist. „HO grillt“, „HO blüht auf“ und „HO wählt“ hat viele Menschen in die Lange Straße gelockt.

Das könnte Sie auch interessieren...

Warum dann nicht dort auch ein Martinifest in gleicher Weise durchführen? Verkaufsoffene Geschäfte und Unterhaltung für jede Generation, so will es der Werbering gestalten.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt