×

Martin statt Kasulke

Samtgemeinde Lindhorst (gus). Der Samtgemeinderat Lindhorst musste einen neuen Stellvertreter für die Person wählen, die die Kommune im Kreisbehindertenrat repräsentiert. Hintergrund: Günter Kasulke darf nicht mehr Vertreter der Samtgemeinde in dem Rat sein.

Bei der Bestimmung des Grünen-Politikers war übersehen worden, dass Ratsmandatsträger nicht Mitglieder des Kreisbehindertenrats sein dürften. Kasulke war bislang stellvertretendes Mitglied in dem Gremium und gleichzeitig Mitglied des Samtgemeinderats und des Lüdersfelder Gemeinderats.

Der entsprechende Beschluss wurde nun vom Samtgemeinderat aufgehoben. Neuer Stellvertreter ist nach einstimmigem Votum Erwin Martin (SPD). Martin vertritt im Verhinderungsfall die Lüdersfelderin Kyra Kasulke, die die Repräsentation der Samtgemeinde Lindhorst im Kreisseniorenrat wahrnimmt.

Der SPD-Politiker Martin ist in der vergangenen Ratsperiode noch Ratsmitglied in Lindhorst gewesen. In den aktuellen politischen Gremien ist er nicht vertreten, steht aber weit oben auf der Nachrückerliste für den Gemeinderat. Auch in der vorangegangenen Wahlperiode war Martin für ausscheidende Ratsherren nachgerückt.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt