weather-image
Glücksfall: Keinen Feinstaub mehr in die Verkaufsräume geblasen

Marktkauföffnet nach Brand heute wieder - bis 150 000 Euro Schaden

Rinteln (who). "Marktkauf" an der Konrad-Adenauer-Straße wird, wie angekündigt, ab heute wieder geöffnet sein, bestätigte gestern Marktleiter Branko Kozic. Ein besonderer Glücksfall habe das Unternehmen vor umfangreichen Sanierungsarbeiten bewahrt, schilderte Karl Detering von der "Marktkauf"-Zentrale in Bielefeld: Zum Glück sei die Belüftung nicht mehr eingeschaltet worden, nachdem die Rauchabsauganlage nach dem Brand am vergangenen Freitag den Rauch abgesaugt hatte. Dadurch seien keine Rußpartikel und kein Feinstaub in die Verkaufsräume geblasen worden.

"Marktkauf"-Hausmeister Jörg Kolofik und Johannes Janssen von de

Normalerweise werden in einer Stunde rund 56 000 Kubikmeter Luft umgewälzt. Die Rauchgasturbine, die sich automatisch im Brandfall einschaltet, hat rund 80 000 Kubikmeter Rauch aus dem Markt abgesaugt. So konnte man sich gestern darauf beschränken, die 64 Filter der Anlage auszutauschen. Die Kosten für technische Arbeiten, Säuberung und notwendigen Warenaustauch bezifferte Kozic nach ersten Schätzungen auf bis zu 150 000 Euro.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt