×
Die Rede der jüdischen Gemeinde

Marina Jalowaja: Das wollte sie bei Gedenkfeier sagen

Bad Nenndorf. Marina Jalowaja, Sprecherin der jüdischen Gemeinde in Bad Nenndorf, ist bei der Gedenkfeier der Stadt am Sonntag für die Opfer der Pogromnacht nicht zu Wort gekommen. Samtgemeindebürgermeister Bernd Reese hatte dies nicht in seinen Abläufen vorgesehen. Unsere Zeitung druckt die Rede der Gemeinde in voller Länge ab.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt