Kreisausschuss empfiehlt Förderschulkonzept

Marienschule trotz Protesten vor dem Aus

Bückeburg/Stadthagen (kk). "Sparen auf Kosten unserer Kinder? Nein danke!" und "Marienschule muss bleiben!" war auf Schildern und Transparenten zu lesen, die besorgte Eltern gestern Nachmittag vor dem Kreishaus schwenkten. Sie waren an die Mitglieder des Kreisausschusses gerichtet, derüber das neue Förderschulkonzept und damit über die Schließung der Marienschule beriet. In diesem Punkt war das Engagement vergebens: Das Gremium ist dafür, das neue Konzept umzusetzen. Dazu gehört die Auflösung der Marienschule. Kinder des Förderschwerpunktes Lernen sollen nach den Sommerferien in Obernkirchen betreut werden, sprachbehinderte Kinder an der Grundschule am Harrl in Bückeburg. Das letzte Wort in dieser Sache hat nun noch der Kreistag.

Besorgte Eltern protestierten gestern vor dem Kreishaus gegen di


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt