weather-image

Mann steckt hilflos im Morast

Bad Münder. Ein Mann aus Bad Münder ist am späten Sonnabend am Laurentiusweg hinter dem Rewe-Markt beim Überqueren der Mühlenhamel offenbar von einem Brett abgerutscht und in den nur etwa 20 Zentimeter tiefen Bach gefallen. Im Morast sackte der 55-Jährige allerdings bis zum Bauchnabel ein – aus eigener Kraft konnte er sich nicht befreien. „Ein Glück, dass er gerade noch rechtzeitig gefunden wurde: Die Nacht hätte er sicher nicht überlebt“, sagt Stadtbrandmeister Carsten Koch.„Als die Feuerwehr kurz vor 22 Uhr alarmiert wurde, zeigte das Thermometer minus 3,5 Grad an“, so Koch. Der Verunglückte sagte, er habe etwa zwei Stunden hilflos im Schlamm festgesessen. „Seine Hände waren schon angeschwollen. Er konnte kaum noch zugreifen“, erzählt Koch. Zwei Spaziergänger hatten das Opfer um 21.40 Uhr entdeckt. Zunächst versuchten die Ersthelfer, den Mann aus dem Morast zu ziehen – ohne Erfolg. Die Polizei wurde gerufen. Die Beamten holten von einer nahe gelegenen Baustelle ein Gerüstteil aus Metall und legten es über den Wassergraben. Aber auch zu viert gelang es nicht, den Eingesunkenen zu befreien.

270_008_7294844_lkbm209_1004_blaulicht_polizei_netz.jpg

Autor:

VON ULRICH BEHMANN

Freiwillige der Feuerwehr Bad Münder rückten schließlich aus. Mit einem Rettungsbrett, das die Helfer in den Schlamm steckten, konnte der Münderaner schließlich etwas freigehebelt werden. Danach wurde ihm ein Gurt umgelegt. „Wir haben den Unterkühlten vorsichtig mit einem Schlauch aus dem Bach gezogen“, erklärt Stadtbrandmeister Koch. Ein ebenfalls angerücktes Notarztteam kümmerte sich um den Frierenden, brachte ihn in die Deister-Süntel-Klinik.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt