weather-image
Schützenfest Lüdersfeld wird zum Fußballfest / Freibier beim EM-Spiel der deutschen Nationalelf

Majestäten thronen auf der Theke

Lüdersfeld (svb). Bei der Königsproklamation des Schützenfestes in Lüdersfeld ist im Festzelt am Schützenhaus richtig Stimmung aufgekommen. Die „Californian Dance Band“ begleitete die Ehrungen der neuen Schützenkönige sowie der Zweit- und Drittplatzierten jeweils mit einem Tusch, was die versammelte Menge noch mehr anheizte.

270_008_5555210_Li3_Luetzenfest_1_1106.jpg

Neuer Schützenkönig 2012 ist Tobias Engelmann. Erster Ritter seiner einjährigen Regentschaft ist Carsten Zelmer und Zweiter Ritter Bürgermeister Wilfried Schröder. Sara Lo-Re wurde mit dem besten Ergebnis des gesamten Königsschießens – einem Teiler von 41 – Schützenkönigin. Erste Dame ist Katja Hitzemann und Zweite Janien Schmücker.

In der Jugendklasse sicherte sich Sydney Meyer die Königskette. Die Ersten und Zweiten Ritter heißen Adriane Hirschhausen und Vanessa Lehmkuhl. Alterskönigin ist in diesem Jahr Gertrud Wilkening. Eine knappe Entscheidung gab es in der Schülerklasse. Neue Königin wurde mit 89 Ringen Annemarie Schifkowski. Mit nur einem Ring weniger folgte Lena Probst und mit wiederum einem weniger Lanie Rinne.

Nachdem die neuen Majestäten gekürt waren, eröffneten diese den Königsball mit dem Ehrentanz. Hingucker war dabei die Schülerkönigin, die das Tanzbein nicht selbst schwang, sondern auf den Füßen ihres Vaters tanzte.

Als die Musik verklungen war, schnappten sich ein paar kräftige Schützen die fünf frisch Gekrönten und beförderten sie auf die Theke, von wo aus sie sich von der Gesellschaft feiern ließen. Der Trubel fand rechtzeitig zum EM-Eröffnungsspiel der deutschen Nationalelf ein Ende. Auf einer großen Leinwand im Zelt konnten die Schützen das Fußballspiel und den ersten Sieg der Deutschen miterleben. „Während des Spiels gibt es Freibier“, erklärte Bärbel Hänsch vom Festausschuss.

Damit hofften die Organisatoren, mehr Fußballfans ins Festzelt zu locken, was auch gelang. Schon während der Proklamation seien mehr Leute da gewesen, als im vergangenen Jahr den ganzen Abend über, meinte Hänsch. Auch der Vorsitzende, Hans-Wilhelm Hitzemann, zeigte sich mit der Beteiligung von 43 Schützen zufrieden. Besonders freute er sich über neue Gesichter, die sich zum ersten Mal vor die Scheibe gewagt hätten.

Bilder auf sn-online.de



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt