weather-image
22°
Nach Suthfeld wehrt sich auch Hohnhorst gegen den Abfall der Biogasanlagen-Zulieferer

Mais und Schredder auf Wegen - Wege kaputt

Hohnhorst (tes). Hohes Verkehrsaufkommen und "schubkarrenweise" Mais und Schreddergut auf den Straßen - das sind die Folgen des Zulieferverkehrs zur Biogasanlage. Betroffene Bürger in Kreuzriehe hatten ihrem Ärger Luft gemacht und sind mit ihrem Protest bei den Hohnhorster Nachbarn auf offene Ohren gestoßen. Gemeindeübergreifend soll jetzt nach einer Lösung gesucht werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt