weather-image
19°

Mäuse sind nicht gern allein

Rennmäuse sind pflegeleicht. Sie machen wenig Dreck und brauchen keine Animation, denn Beschäftigung finden sie selbst. Mit einfachen Naturmaterialien kommt im Mausgehege keine Langeweile auf. Sie graben Tunnel, wühlen herum oder nehmen ein ausgiebiges Sandbad. Ihr Zuhause wollen sie ständig neu und vor allem selbst gestalten. Glücklich ist eine Rennmaus nur mit Artgenossen. Wer zwei oder mehr der geselligen Tiere halten möchte, muss erst mal für ein ausreichend großes Gehege sorgen. Ein Käfig eignet sich dafür nicht, weil Rennmäuse für ihr Leben gern buddeln. Ihr solltet deshalb genug Einstreu verwenden, dass die Mäuse nach Herzenslust graben können. Bei einem Käfig würde bei dem ganzen Wühlen alles durch die Gitterstäbe fallen. Praktischer sind deswegen Aquarien oder Terrarien. Wichtig ist, dass das Gehege oben geschlossen ist, weil die Tiere gut springen können. Trotzdem müsst ihr unbedingt darauf achten, dass sie genug Frischluft bekommen.

270_008_4900337_kinder_2010_maeuse.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt