×

Luftsportgemeinschaft Bad Pyrmont-Lügde

Hameln-Pyrmont. Wer ist der „Superverein 2015“? Zahlreiche heimische Vereine sind der Ansicht, dass ihnen dieser Titel gebührt. Das wollen sie durch ihre Bewerbung unter Beweis stellen. Heute stellt sich die Luftsportgemeinschaft Bad Pyrmont-Lügde (LSG) vor.

Anzeige

Hameln-Pyrmont. Wer ist der „Superverein 2015“? Zahlreiche heimische Vereine sind der Ansicht, dass ihnen dieser Titel gebührt. Das wollen sie durch ihre Bewerbung unter Beweis stellen. Heute stellt sich die Luftsportgemeinschaft Bad Pyrmont-Lügde (LSG) vor.

Fliegen ist ein elitäres Hobby, das sich nur reiche Menschen leisten können? Zu zeigen, dass es sich dabei um ein weitverbreitetes und falsches Vorurteil handelt, ist ein Ziel der Luftsportgemeinschaft Bad Pyrmont-Lügde (LSG). Mit unseren niedrigen Mitgliedsbeiträgen und ehrenamtlich arbeitenden Fluglehrern wollen wir insbesondere Kindern und Jugendlichen das Fliegen zu erschwinglichen Konditionen ermöglichen. Und dieses Konzept stößt auf eine äußerst positive Resonanz: Etwa 15 Jugendliche absolvieren derzeit bei der LSG ihre Ausbildung zu Privatpiloten.

Die Flugausbildung auf Segelflugzeugen kann dabei sogar bereits mit 13 Jahren begonnen werden. In verschiedenen aufeinander aufbauenden Ausbildungsabschnitten wird den Youngsters schließlich mehr und mehr Wissen vermittelt und zunehmend mehr Verantwortung übertragen. Auch nach Ende der Flugausbildung wird der Nachwuchs bei uns weiterhin gefördert: So schaffen viele den Einstieg in die Wettbewerbsfliegerei oder bilden sich beispielsweise durch eine Ausbildung zum Fluglehrer weiter. Durch das Integrieren von Jugendlichen in den Vereinsvorstand wird bei der LSG auch ehrenamtliches Engagement gefördert.

Unter unseren Nachwuchspilotinnen und -piloten ist dabei eine tolle Gemeinschaft entstanden: Gemeinsame Grillabende und Ausflüge zu Attraktionen in der Region gehören bei unserer Jugendgruppe zum regelmäßigen Programm. Im Winter reparieren und warten wir unserer Flugzeuge unter der Anleitung erfahrener Werkstattleiter in der vereinseigenen Werkstatt am Flugplatz Bad Pyrmont selber.

Aber warum sind wir nun der Super-Verein 2015? Weil wir durch unsere Gebührenstruktur und unser Nachwuchsförderungskonzept ein tolles und vielseitiges Hobby einer breiten Masse von Menschen zugänglich machen. Neben Teamwork und handwerklichen Fähigkeiten lernen unsere Flugschüler viel über Physik, Meteorologie und technische Zusammenhänge. Außerdem schafft das Vertrauen, dass ein Fluglehrer in seine Flugschüler steckt, für eine große Portion Selbstvertrauen. Es ist schließlich nicht alltäglich, dass einem 14-Jährigen ein Sportgerät im Wert von mehreren Zehntausend Euro anvertraut wird. So profitieren viele unserer ehemaligen Flugschüler auch im beruflichen Leben von dem, was sie beim Fliegen gelernt haben, und arbeiten in einem der vielen Berufe in der Luftfahrt, oftmals in Führungspositionen.

Wer dieses Konzept der Nachwuchsförderung unterstützen möchte, der sollte uns zum Super-Verein 2015 wählen. Wir werden ein mögliches Preisgeld dafür nutzen, unsere Jugendarbeit weiter zu verbessern, indem wir zum Beispiel in die Sicherheit und Erneuerung unserer Schulungsflugzeuge investieren (etwa in Form von Kollisionswarngeräten). Wir freuen uns über jede Stimme.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt