×
TSV Krankenhagen begrüßt 800. Mitglied / 33 Neuaufnahmen in einem Jahr

Lothar Klemme Sportler des Jahres

Krankenhagen (who). Der TSV Krankenhagen wächst und wächst. Die Zahl der Mitglieder ist allein in 2007 um 33 Personen auf 801 Sportfreunde angewachsen, erklärte der 1. Vorsitzende Karl-Heinz Struckmann zur Jahreshauptversammlung.

Lennart Jäschke ist ganze zwei Jahre alt und durfte sich vom TSV-Vorstand als Mitglied Nummer 800 feiern lassen. Lennart sei bereits aktiver Sportler und gehe mit seiner Mama Nadine seit einiger Zeit zum Eltern-Kind-Turnen. "Und seine Schwester tanzt bei den TSV-Bambinis mit", erklärte Struckmann. Insgesamt stellten derzeit 327 Kinder und Jugendliche einen Anteil von 40 Prozent im TSV: "Mögen sich die demografischen Vorzeichen auch ändern, in Krankenhagen besteht erheblicher Bedarf in Bezug auf Sportstätten." Der TSV sei nicht zuletzt wegen der 14 Mannschaften im Spielbetrieb dringend auf zusätzliche Trainingsmöglichkeiten angewiesen. Dabei sei der ersehnte Trainingsplatz beim Sportheim alles andere als nur ein Bolzplatz. Nicht nachzuvollziehen sei auch die Ablehnung des Antrages der Grundschule Krankenhagen auf ein Kleinspielfeld mit Kunstrasen - nicht zuletzt angesichts der idealen Voraussetzungen für den Sport im Ganztagsbetrieb durch die Kooperation zwischen Schule und TSV. Im Verein selber stellen die 372 Fußballer die größte Sparte, neben 372 Turnern und Turnerinnen sowie 43 Volleyballern und 18 Teilnehmern am Behindertensport. Darüber hinaus ist die Cheerleadergruppe "Black Jack" in nur eineinhalb Jahren seit ihrer Gründung auf 25 Mädchen angewachsen und macht einen Superjob in Sachen Sportwerbung für den TSV. Seitüber 60 Jahren gehören Siegfried Dittmann, Fritz Kuhlmann und Willi Edler zum Verein und wurden mit Ehrenurkunde und Präsentkorb gefeiert. 50 Jahre gehört Heinz Rehmert dazu und über 40 Jahre sind es bei Hermann Schermer sowie Vereinswirt Heino Kuhlmann, die die goldene TSV-Ehrennadel erhielten. Wulf Anke, Manfred Kant und Beate Formann waren die Silberjubilare zur Hauptversammlung. Zum 25. Mal zeichnete der Verein die Sportlerin beziehungsweise den Sportlers des Jahres aus. Künftig sei an eine alternative Ehrung denkbar, erklärte Udo Zodrow, der seit 25 Jahren für diesen Bereich zuständig gewesen ist. Mit Lothar Klemme aus der Fußballabteilung präsentierte er den Gewinner des Jahres 2007. Auf Platz und drei: Friedrich-Wilhelm Hiddensen, Volleyball sowie Christel Struckmann, Turnen. Der Dankeschön-Präsentkorb vom Verein war dagegen für Zodrow selber die Überraschung des Abends. Als Fußball-Torjäger der vergangenen Saison hatte sich Peter Dresenkamp an die Spitze geschossen, der in der 1. sowie in der 2. Mannschaft kickt und zusätzlich in der Altherrenund dazu in der Alt-Altherren aushilft. Für den Ehrenamtspreis des DFB sowie den Ehrenamtspreis U23 des Niedersächsischen Fußballverbandes des Jahres 2007 hatte der TSV Karl-Heinz Struckmann sowie Steffen Redecker nominiert. Jetzt heisst es, die Bewertung der Verbände abzuwarten. Bei der Wahl des ersten Vorsitzenden gab es für die Versammlung ein einmütiges Votum für die Wiederwahl von Karl-Heinz Struckmann sowie von Soeren Voigt als erster Stellvertreter. Zweiter Stellvertreter wurde Oliver Düwel für Karin Winter. Und der dritte und zeitweise leere Stellvertreterstuhl wurde mit Neuer Organisationsleiter wurde Björn Möller an Stelle von Detlef Sundermann. Weil im Vorjahr trotz Ausgabensenkung ein Einnahmenrückgang von über 4000 Euro angefallen war, beantragte der Vorstand eine angemessene Anhebung der Beiträge, die anstandslos genehmigt wurde.

4 Bilder
Lennart Jäschke ist das jüngste und gleichzeitig das 800. Mitglied.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt