weather-image
26°

Lohmann: Nicht mehr Geld

Helpsen. Martina Lohmann, die noch relativ neue Fraktions chefin der CDU im Gemeinderat, wird für ihre Funktion bis auf weiteres auf eine Aufwandsentschädigung verzichten müssen.

Laut Antrag der CDU-Chefin sollte die monatliche Entschädigung 32 Euro betragen. Lohmann erledigt die neue Aufgabe bis jetzt mit den "Diäten" eines normalen Ratsmitgliedes. Ihr Vorgänger Reinhard Schaal, zugleich Mitglied des Verwaltungsausschusses (VA), bezog deshalb eine höhere Entschädigung. Bürgermeister Adolf Neitsch (SPD) meinte, es gebe imLandkreis keinen Fall, wo ein Fraktionschef ein Extra bekommt. Das von Lohmann angeführte Beispiel aus Nienstädt ziehe nicht, weil die fragliche Person auch VA-Mitglied sei. Lohmann, in dieser Sitzung als einziges Mitglied ihrer Fraktion erschienen, zog den Antrag zurück.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare