weather-image

Löschfahrzeug hat Vorfahrt

Seggebruch (gus). Das Löschfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) für die Ortsfeuerwehr Seggebruch wird in Kürze anrollen - so will es der Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde Nienstädt. Dafür wird die Samtgemeinde im Haushalt 95 000 Euro veranschlagen. 15 000 Euro erwartet Samtgemeindebürgermeister Rolf Harmening als Zuschuss vom Landkreis.

Das Fahrzeug wird in der Garage des Feuerwehrgerätehauses untergebracht. Vorher räumt der Bauhof eine dort integrierte Garage, um Platz für Schränke zu machen. So entsteht eine Umkleidekabine abseits der Fahrzeughalle. Ähnlich soll nach dem Willen des Ausschusses in Hespe verfahren werden, bevor es grünes Licht für das 15 000 Euro teure MTW gibt. Ein entsprechender Beschluss des Gemeinderates wurde vom Ausschuss empfohlen und mit dem Ja zum MTW verknüpft.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt