weather-image
17°
Große Raumnot: Leerstehendes Gebäude wieder als Flüchtlingsunterkunft im Rennen / Hausmeister-Wohnungen belegt

Lindgren-Schule in der Hinterhand

Bad Münder. Im August hatte der Landkreis noch verlauten lassen, die Nutzung der leerstehenden Astrid-Lindgren-Schule als Flüchtlingsunterkunft sei definitiv vom Tisch. Gut vier Monate später sieht das anders aus: Man prüfe auch diese Möglichkeit, bestätigte Behördensprecherin Sandra Lummitsch auf Anfrage. Die Raumnot sei weiter groß – doch auch die Hürden und Planungen für die alte Schule.

270_008_7814082_lkbm209_2412_Schimmel_Astrid_Lidgren_136.jpg

Autor:

VON CHRISTIAN ZETT


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt