×
Verdienter 2:1-Sieg gegen Lauenau

Liekwegen einen Schritt nach vorn

Kreisliga (ku). Spannend, hochdramatisch und immer fair: Trotz der prekären Tabellensituation vor dem Schicksalsspiel lieferten sich Liekwegen und Lauenau ein gutes Kreisligamatch, in dem am Ende der Gastgeber nicht unverdient den Dreier einsacken konnte und damit einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machte.

Die Gäste begannen stark, kamen in der frühen Phase der Partie zu einigen guten Möglichkeiten. Aber TSV-Keeper Markowski hatte einen starken Tag erwischt und hielt etliche gefährliche Bälle. In der 15. Minute war er machtlos. Seine Vorderleute bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone, die Kugel prallte zu Siegmann, der aus dem Gewühl verdeckt das 1:0 für Lauenau machte. Das weckte die Gastgeber auf, sie wurden griffiger, übernahmen die Regie und konnten in der 40. Minute das 1:1 landen. Fuchs hatte sich auf der linken Seite schön durchgespielt und quer auf Cording abgelegt. Der schob eiskalt ein. Die zweite Runde ging dann an die Hausherren, die deutlich mehr Spielanteile und Chancen verbuchten. Aber es blieb hochdramatisch. Erst in der 85. Minute fiel der Siegtreffer. Cording hatte ein tolles Solo gestartet, blieb dann an der Strafraumgrenze stehen und zirkelte die Kugel aus 16 Metern ins kurze Eck. TSV : Markowski, Dralle (46. D. Struckmeyer), Scheffel, Sörensen (46. P. Struckmeyer), Baar, Cording, Steinberg, Kachel, Fuchs, Broandt. SV : Heidemann, Baumeister, Stegemann, Schneider (65. Hettwer), Schwarz, Rudat, Röttger, Rauf, Siegmann, Lakan, Weniger (80. Eggerich).




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt