weather-image

Libellen fliegen 90 Kilometer pro Stunde

München. Wer vor Wespen oder Hornissen davonlaufen will, braucht echte Sprinterqualitäten: Mit knapp 30 Stundenkilometern sind sie so schnell wie ein trainierter Mensch auf kurzer Strecke. Das berichtet die Zeitschrift „Wunderwelt Wissen“ in ihrer aktuellen Ausgabe. Für fast alle Insekten ist aber bei diesem Tempo Schluss, sie sind zu leicht und zu fragil, um sich noch schneller durch die Luft bewegen zu können. Den Geschwindigkeitsweltrekord halten deshalb auch die großen Libellen aus der Anisoptera-Familie, die mit rund 90 Stundenkilometern vor ihren Fressfeinden flüchten. Auch bei den flügellosen Insekten gibt es echte Renner: So schafft die Kakerlake mit ihren kräftigen Beinchen fast 40 Stundenkilometer. Die Stubenfliege kommt nur auf 6 Kilometer pro Stunde. Von einer Fensterscheibe aus rettet sie sich vor der Fliegenklatsche übrigens nicht per Flügelschlag, sondern durch einen spektakulären Salto.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt