weather-image
Münderaner gewinnt Malwettbewerb der Volksbanken auf Landesebene

Levin Rietsch ist Niedersachsens „creativster“ Jugendlicher

Bad Münder (st). Mit dem Bild „Rettung aus dem brennenden Ölteppich“ hat Levin Rietsch den Landesentscheid von „jugend creativ“ gewonnen. Erstmalig in der Geschichte des Malwettbewerbes der Volksbanken konnte damit ein Münderaner diesen mit 150 Euro dotierten Preis gewinnen.

270_008_4101607_lkbm102_08.jpg

Der Sieg auf Landesebene bedeutet für den 11-Jährigen die Teilnahme an der Bundesjury, die am 26. Mai Deutschlands beste Bilder zum Thema „Mehr Menschlichkeit, mehr Miteinander“ prämiert. Patrick Brock von der Volksbank Bad Münder wünschte Levin Rietsch bei der Preisübergabe viel Glück für die nächste Runde.

150 Euro und eine Medaille

Neben dem Scheck über 150 Euro gab es eine Medaille und das eigene Bild als Farbausdruck. Das Original soll den „creativen“ Münderaner in gut zwei Wochen zum Bundessieger machen.

Rund 500 Werke sind allein in der münderschen Filiale eingereicht worden. Sie und der Rest der Landeskonkurrenz waren chancenlos gegen das Bild des jungen Münderaners, das in kräftigen dick aufgetragenen Farben die Helikopter-Rettungsaktion eines Menschen zeigt, der inmitten eines brennenden Ölteppichs schwimmt. Die Idee hat Levin im Kunstunterricht in der Schule entwickelt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt