Roter Milan soll Blick auf die Schaumburg retten / Verwaltungsausschuss berät am 26. Januar

Letzter Joker? Raubvögel gegen Windräder

Rinteln (wm). Die Bürgerinitiative gegen Windräder im Wesertal hat sich jetzt mit der schriftlichen Urteilsbegründung des Verwaltungsgerichts Hannover zum Bau von zwei Windrädern bei Westendorf befasst. Antje Rinne, Sprecherin der Bürgerinitiative ist der Meinung, Stadt und Landkreis sollten gegen das Urteil Rechtsmittel einlegen. In einem Fünf-Seiten-Papier begründet Rinne, warum die Bürgerinitiative das Urteil für anfechtbar hält. Die Bürgerinitiative hält dem Verwaltungsgericht vor allem vor, sich mit dem Standort nicht ausreichend beschäftigt zu haben. Sonst hätte das Verwaltungsgericht feststellen müssen, dass es in diesem Bereich ein schützenswertes Vorkommen von Rotmilanen (Gabelweihen) gibt. Dass dieser größte einheimische Greifvogel in dieser Region vorkomme, sei durch Hinweise sämtlicher Jagdpächter schon seit Jahrzehnten belegt und sei auch vom Naturschutzbund bestätigt worden.

0000405552-11-gross.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt