weather-image
18°

Lernstatt Demokratie findet erstmals in Bad Münder statt

BAD MÜNDER. Wenn Anfang Juni Bad Münder Gastgeberin der Lernstatt Demokratie wird, dann ist auch die Grundschule Bad Münder selbst unter den Schulen, die ausgezeichnete Projekte vorstellen dürfen. Gleich drei Projekte wurden in der vergangenen Woche beim bundesweiten Wettbewerb „Demokratisch Handeln“ ausgewählt.

Kinderrechte-Demo auf der Marktstraße – für die Aufnahmen zu „Wally setzt sich ein“ ziehen die Darsteller der Grundschule vors Rathaus. Fotos: Grundschule
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite

Dass die Akteure der Grundschule darauf schon ein wenig stolz sind, verwundert nicht: Immerhin aus 250 Einsendungen unterschiedlicher Schulformen hatte die Jury die Wahl zu treffen. In ihrer Entscheidung würdigte sie auch das umfangreiche Engagement für die Kinderrechte, das die münderschen Grundschüler im vergangenen Schuljahr unter Beweis stellten und mit dem sich deutlich machten, dass das Erlernen demokratischer Grundlagen nicht nur wichtig ist, sondern auch erlebnisreich sein kann.

Zum fünften Mal unter den ausgewählten Schulen

Bereits zum fünften Mal in Folge gehört die Grundschule nun zu den ausgewählten Einrichtungen. Unter den prämierten Projekten ist das bereits mehrfach ausgezeichnete Hörspiel „Zwei Seiten einer Träne“, in dem das Kinderrecht auf besonderen Schutz bei Krieg und Flucht von einer 4. Klasse thematisiert wird. Ebenso wird der erfolgreiche Schülerfilm „Wally setzt sich ein“ besonders förderungswürdig von den Juroren eingeschätzt. In ihrer Videoproduktion machen die jungen Filmemacher auf das Kinderrecht auf Mitbestimmung auf humorvolle Weise aufmerksam. Schließlich wird mit dem Projekt „Auf dem Kinderrechte-Weg“ ein ganzes Bündel von vielfältigen Aktivitäten der Kinder gewürdigt, die im Zusammenhang mit einer Projektwoche im Juni 2018 eine Auseinandersetzung mit den Kinderrechten leisteten – das schafft Anerkennung, und die nehmen auch die Grundschüler sehr wohl wahr.

Das Hörspiel „Zwei Seiten einer Träne“ wird eingesprochen.

Was in den Projekten erarbeitet wurde, werden acht Kinder der Schule vom 5. bis 7. Juni vorstellen. Dann findet die 29. Ausgabe der Lernstatt Demokratie in Bad Münder statt. Die Stadt wurde als erster Veranstaltungsort in Niedersachsen ausgewählt – bislang waren Jena und Bremen, Hamburg und Stuttgart, Leipzig und Bonn Gastgeberstädte, nur selten kleinere Orte wie Tutzing oder Hofgeismar.

Workshops, Projektpräsentationen und Expertengesprächen finden in den Räumen der Grundschule an der Wallstraße statt. „An den drei Tagen werden rund 200 Kinder, Jugendliche und Erwachsene erwartet, um sich über aktuelle Fragen der Demokratiepädagogik auszutauschen“, erläutert Schulleiter Christoph Schieb.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt