weather-image
26°
Sparkassenfiliale an der Langen Straße zeigt Ölgemälde von Sergej Buravtsov

Leinwand und Farbe verwandeln eine Schnapsidee in die große Leidenschaft

Bückeburg (thm). Sein Dasein als Künstler hat Sergej Buravtsov letztlich einer Wette zu verdanken. Damals ging's um Vodka, noch bis zum 30. April geht's in der Sparkassenfiliale an der Langen Straße um die Ergebnisse, die das zurückliegende Spiel mit dem Glück gezeitigt hat: Zu sehen - und auch zu erwerben - sind etliche Stilleben, Natur- und Landschaftsdarstellungen, die der 61-jährige Russe mit Ölfarbe auf Leinwand gebannt hat.

Nur zwei Beispiele, die den tiefgreifenden Wandel im Leben des e

Buravtsov wurde 1945 geboren in dem kleinen Arbeiterstädtchen Minj'ar - im südlichen Ural gelegen, tief verschneit im Winter, prächtig blühend im Sommer. Der Weg des Jungen schien vorgezeichnet: Arbeiterstadt, Fabriken, Ausbildung, ein Leben an der Maschine. Buravtsovs Wunsch, zum Studium in eine große Stadt zu gehen, blieb bis zu seinem 30. Lebensjahr ein Traum. Dann hatte sich der junge Mann hochgerackert, sich einen Studienplatz verdient. Er wurde Arzt, arbeitete als Internist. In die Tage seiner Studienzeit geht besagte Wette zurück. Buravtsov und ein Freund kamen an einer Kunstgalerie vorbei, in der gerade Werke eines modernen Malers zu sehen waren. Buravtsov spottete, ein paar Gegenstände aufs Papier zu bringen, das könne doch jeder, der genug Finger habe, um einen Pinsel zu halten. Nach der Devise "nicht reden - machen!" nahm ihn der Freund per Wette in die Pflicht. Nach einerhalben Stunde waren Pinsel, Farbe und Leinwand beschafft, dann nahm das kreative Tun seinen Lauf ... Sergej Buravtsov hat die Wette gewonnen - und eine Leidenschaft entdeckt, die ihn heute noch in ihrem Bann hat. Buravtsov versteht sich als Maler aus Berufung. Das Malen dient ihm als Ventil für Gedanken und Gefühle. Mit dem Malen drückt er seine Zuneigung zu seiner alten Heimat aus. Vor allem das Natürliche hat es ihm angetan. In satten Farben zeigt er dem Betrachter seiner Bilder, woher der Künstler kommt - wörtlich verstanden ebenso wie im übertragenen Sinn.

0000446953-12-gross.jpg
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare