×

Lehrkraft aus Belarus zu Besuch

HAMELN. Irina Baliuk nahm am Hospitationprogramm der Kultusministerkonferenz in Hameln an der Elisabeth-Selbert-Schule teil.

Irina Baliuk kommt aus Weißrussland. Dort unterrichtet sie Deutsch am Gymnasium 2 in der Stadt Pinsk. Für drei Wochen nahm sie nun am Hospitationsprogramm an der Elisabeth-Selbert-Schule teil. Jeden Tag besuchte sie Deutschunterricht in verschiedenen Klassen. Das methodische Vorgehen im Unterricht hat ihr gut gefallen und sie beacbsichtigt einiges davon in ihren Unterricht in Pinsk anzuwenden. Besonders gern hat sie den Schülern etwas über ihre Heimat erzählt. Sie hatten Fragen zur geografischen Lage, zum politischen System und zum Leben in Belarus. Zu dem Hospitationsprogramm gehört auch das Kennenlernen des Gastlandes. So besuchte sie mit weiteren ausländischen Gästen das VW-Werk und die Autostadt in Wolfsburg, relaxte im Thermalbad in Bad Nenndorf, ging über die längste Hängebrücke im Harz, schaute sich die alte Kaiserstadt Goslar an, trank das Heilwasser in Bad Pyrmont und informierte sich über Baron Münchhausen in Bodenwerder. Besonders gern mag sie die alte Rattenfängerstadt Hameln mit ihren schönen Gassen. „Es ist für mich eine schöne Zeit, in der ich die deutsche Sprache und die Kultur des Landes kennenlernen durfte. Mit vielen Eindrücken fahre ich nach Belarus zurück, um dort meinen Schülern im Deutschunterricht von den Erfahrungen zu berichten“, berichtet Irina Baliuk vor dem Abschied. Und sie ergänzt: „Bei allen, die mich so gut in der Elisabeth-Selbert-Schule unterstützten, möchte ich mich herzlich für diese interessante Zeit bedanken.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt