weather-image
Verein will künftig alle zwei Jahre zusammenkommen / Mitglieder bestätigen ihren Vorstand

Lehensfreunde wollen ihre Satzung ändern lassen

Bad Münder (gho). Der Verein Lehensfreundschaft des St.-Annen- und Bartholomäi-Lehens in Bad Münder will die Zeiträume zwischen seinen Mitgliederversammlungen neu ordnen und beschloss jetzt, die Satzung ändern zu lassen. Danach soll künftig alle zwei Jahre Bilanz über die Geschicke der traditionsreichen münderschen Stiftung gezogen werden.

270_008_5537120_lkbm_lehensfreundschaft.jpg

Vorsitzender Christian Krückeberg begrüßte neben seinem Vorstand und einem guten Dutzend Mitgliedern den neuen Lehens-Ausschussvorsitzenden im Stadtrat, Uwe Nötzel, sowie als Geschäftsführerin Karin Kurdzel von der Stadtverwaltung.

Im Geschäftsbericht gab Kurdzel bekannt, dass im Haushaltsplan 2012 in Einnahmen und Ausgaben des Verwaltungshaushalts je 18300 Euro vorgesehen seien. Der Vermögenshaushalt sei mit 5320 Euro veranschlagt worden. „Zurzeit werden die Überschüsse zum Ankauf neuer Ackerlandflächen angespart, die dann wieder zu verpachten sind. So erzielt die Stiftung höhere Gesamteinkünfte, die zur Erfüllung des Stiftungszwecks zur Verfügung stehen“, sagt die Geschäftsführerin.

2011 hätten 5000 Euro für Stipendien zur Verfügung gestanden. Daraus seien neun von elf eingegangenen Anträgen bewilligt worden. Einer war wegen verspäteter Antragstellung und ein weiterer wegen fehlender Voraussetzungen abgelehnt worden. Die Stipendien hatten zwischen 230 und 800 Euro gelegen. Die Petri-Pauli-Kirchengemeinde Bad Münder habe ebenfalls einen Betrag von 5000 Euro erhalten. Aus dem Grundbesitz von 59,5 Hektar seien jährliche Pachteinnahmen von 14270 Euro sowie 3795 Euro an Erbbauzinsen erzielt worden.

In der Bäckerei Bergmann haben 70 Lehen-Nachfahren eine Semmel erhalten. In diesem Zusammenhang wurde einstimmig beschlossen, dass in Zukunft durch Erfassung ihrer Namen die Empfänger aus der Anonymität gegenüber dem Lehen treten und so ansprechbar für die Stiftung sind. Weiter beschloss die Versammlung, dass bei einer Bereisung der stiftungseigenen Ländereien im Herbst der Verein die Verköstigung bei der Abschlussbesprechung übernehmen soll.

Wahlleiter Harald Krückeberg hatte ein leichtes Spiel, denn es hieß bei allen Positionen Wiederwahl. So leiten die Geschicke des Vereins für die nächsten fünf Jahre weiterhin Vereinschef Christian Krückeberg, Henning Schnelle als sein Vize, Karen Lestin kümmert sich um die Finanzen, und Nicola Schröder-Rhein erledigt das Schriftliche. Als Stiftungsausschussmitglieder im Rat fungieren vom Verein weiterhin Christian Krückeberg und Henning Schnelle.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt