×
Bei Ingeborg Koslowski (80) gibt's auch nach der Tagesschau noch was

Leben im "Tante-Inge-Laden"

Wiedensahl (jed). Wer Ingeborg Koslowski in ihrem "Tante-Emma-Laden" oder besser in ihrem "Tante-Inge-Laden" erlebt, der kann sich nur schwer vorstellen, dass die rüstige Seniorin kürzlich ihren 80. Geburtstag gefeiert hat. Seit 65 Jahren - ein paar kleine Pausen mit eingerechnet - steht "Tante Inge", wie sie von ihren Kunden genannt wird, in Wiedensahl hinter der Ladentheke und verkauft dort alles, was das Herz ihrer treuen Kunden begehrt.

Wichtiger als der Verkauf von Waschpulver, Zahncreme, Konserven, Tee, Butter, Brot, Süßigkeiten und Getränken ist "Tante Inge" der tägliche Umgang und das persönliche Gespräch mit ihren großen und kleinen Kunden. Die Zeiten, in denen die Kinder mittags nach der Schule erstmal ihren Laden ansteuerten und von ihren großen und kleinen Problemen berichteten, sind allerdings so gut wie vorbei. "Die Kinder sind größer geworden und andere sind leider bis auf wenige Ausnahmen nicht nachgekommen!" bedauert Inge Koslowski. Eine dieser Ausnahmen ist Tommy Wollny (9 Jahre), dem es die kleinen "Süßen Tüten" besonders angetan haben. Probiert wird meistens direkt im Laden. "Augen zu und Mund auf," heißt dann das Motto. Heißer Tipp von "Tante Inge": Salino-Lakritz und einen grünen Weingummi-Frosch gleichzeitig in den Mund nehmen, das schmeckt besonders gut. Tommy schwört allerdings mehr auf die kleinen bunten Weingummi-Schuhe. "Er kennt sich hier schon bestens aus, der kann den Laden eines Tages übernehmen," schmunzelt "Tante Inge". Nahezu alles, was beim Betreten des Ladens ins Auge fällt, erinnert an längst vergangene Zeiten. Angefangen bei den beiden großen Reklameschildern mit der Aufschrift "Ronning Kaffee" im Schaufenster und über der Ladentheke bis hin zu den Holzregalen mit den unzähligen Schubladen und der nostalgisch anmutenden Kaffeemühle. Auch der wuchtige Kühlschrank mit seiner dicken Tür ist ein Relikt aus der sogenannten guten alten Zeit, die auf diesen wenigen Quadratmetern irgendwie und irgendwann stehen geblieben zu sein scheint. Für ihre Kunden hat Ingeborg Koslowski fast immer Zeit. Feste Öffnungszeiten gibt es nicht. Ist die Kaffeedose am Wochenende plötzlich leer oder fehlt nach Feierabend ganz überraschend das Brot, ein Anruf bei "Tante Inge" genügt und das Problem ist wenige Minuten später gelöst. Ein Ende ist übrigens nicht in Sicht - vorausgesetzt natürlich, dass die Gesundheit Ingeborg Koslowski keinen Strich durch die Rechnung macht.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt