×
"Rehren rückt zusammen" eröffnet den Laternenreigen

Lauter bunte Kunstwerke

Rehren (la). "Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne", haben die rund 50 Kinder und ihre Eltern und Großeltern am Montagabend gesungen. Die Sonne schien in der Tat zwar noch vom Himmel, denn der Umzug, der wieder von "Rehren rückt zusammen" organisiert worden war, startete bereits um 18 Uhr hinter der "Alten Molkerei", aber das machte nichts.

"Wir haben die frühe Zeit gewählt, weil viele kleine Kinder dabei sind, die rechtzeitig ins Bett müssen", erläuterte Imke McGinty am Rande. Man habe den Laternenumzug aber auch nicht auf Ende des Monats legen wollen, wo es bereits früher dunkel ist, weil man endlich mal trockenes und nicht so kaltes Wetter erwischen wollte. Diese Rechnung ging auf. Bei Sonnenschein und milden Temperaturen startete der Laternenumzug, begleitet von zwei Feuerwehrfahrzeugen, Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und Rehrens "Feuerzwergen", die Fackeln trugen. Den Kindern war es egal, dass noch die Sonne schien. "So kann man unsere schönen Laternen besser sehen", sagte die neunjährige Engel Sophie Rodewald. Sie und ihr Zwillingsbruder Lucas hatten außergewöhnliche Laternen. Kleine "Lampenschirme" waren auf einen Ast gesteckt. Jan und Lion hatten "Gespenster"- und Dinolaternen, die Mama und Papa für sie gebastelt hatten, undauch Lena und Anna waren stolz auf ihre selbstgemachten Laternen. Gemeinsam mit ihren Müttern hatten sie die bunten Kunstwerke im Kindergarten in Rehren gebastelt. Durch Auestraße, Schulstraße und Schäferhof schlängelte sich der Umzug. Auf dem Weg wurde kräftig gesungen. Ziel war das Feuerwehrgerätehaus im Gewerbegebiet. Dort hatten die fleißigen Helfer von "Rehren rückt zusammen" Pommes, Bratwurst, Getränke und ein Lagerfeuer vorbereitet.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt