×
Ärger über verschmutzte Wanderwege, Pfandbecher-Einsammler und Gekicher in der Kirche

Laubberge dort, wo keine Laubbäume sind

Rinteln (ur). Als Heinz Wilhelm aus Goldbeck dieser Tage mit seinem Hund eine Rundeüber seinen Lieblingswanderweg südlich der Ortschaft drehte, entdeckte er dort "fein säuberlich aufgeschüttet" derlei Laubberge in der Mitte des Weges. "Dabei ist dort weit und breit kein Laubbaum, von dem die Blätter stammen könnten. Jemand muss das also dort über Nacht abgelagert haben."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt